Werkzeuge und Information ein- und ausblenden!
Verstanden
Buch: Der Dominus-Effekt - SZN-WEBMASTER-0000
31.01.2022
ONLINE-MAGAZIN
Gewerbliches



 


Buchvorstellung

BDSM-Ratgeber für Tops




Das Buch von Thymos Emm ist ein äußerst informativer und unterhaltsamer Ratgeber für alle dominanten Player, die mehr aus ihrer Rolle machen wollen. Es verspricht dem aufmerksamen Leser, „Charisma auszubilden, um das BDSM-Spiel überzeugend(er) gestalten, und intensiv(er) genießen zu können“.

Der Autor definiert dabei den Begriff Dominanz völlig neu: Aus seiner Sicht ist, wer in der BDSM-Welt als dominant wahrgenommen wird, nicht automatisch „eine Dominanz“. Diese vereine in sich Eigenschaften wie beispielsweise dominante Körpersprache und überzeugende Rhetorik mit der Fähigkeit zu geschicktem Führen und manipulieren, die Dom und Femdom zu unwiderstehlich erotischen Herrschern werden ließen, führt er aus.

Das ist ein interessanter Ansatz, denn in der bisherigen Wahrnehmung ist Dominanz im Kern meist lediglich gleichgesetzt mit bestimmendem Auftreten. Für Thymos Emm ist das zu kurz gesprungen. Er nutzt wissenschaftliche Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie, Kommunikations- und Sprechwissenschaft, übersetzt sie in die BDSM-Sprache und strickt daraus ein Programm, an dessen Ende sich tatsächlich für den engagierten Leser ein Effekt - der Dominus-Effekt - einstellen könnte. In jedem Fall haben die knapp 200 Seiten die Kraft, den Blick auf die Rolle des Doms, der Femdom zu verändern, wenngleich der Ratgeber aus dem Blickwinkel eines männlichen Tops verfasst ist.

Das Buch von Thymos Emm (Jahrgang 1968, Münchner Journalist und Szenegänger: „liebevoller Sadist“) gibt vor, eine Lücke schließen wollen, zwischen den BDSM grundsätzlich erklärenden Schriften und denen mit Spielideen. Das ist gelungen. Der Dominus-Effekt regt Tops mit vielen Tipps, persönlichen Erzählungen des Autors und Beispielen an, ihre Wirkung als erotische Herrschaften zu verfeinern - „aus Liebe zum BDSM-Spiel“.


Der Dominus-Effekt ist überall im Buchhandel erhältlich.
(E-Book 9,99 € / Paperback 14,99 €
Verlag BoD, ISBN 978-3-7543-9052-8)
20407 * angezeigt
Der Inhalt dieses Artikels gibt lediglich die Meinung und Ansicht des Autors wieder und muss mit der Meinung der Sklavenzentrale nicht unbedingt übereinstimmen.